Die Wurzelkanalbehandlung

Der letzte Ausweg

Jeder einzelne Zahn besitzt ausser dem Kauen und damit dem Essen noch zahlreiche andere Funktionen. So beeinflussen die Zähne die Aussprache und Sie stützen die Kiefer aufeinander ab. Sie mit einer Wurzelkanalbehandlung zu behandeln ist also sehr sinnvoll.

An den Zahnwurzeln befinden sich unzählige Druck- und Bewegungs-Sensoren, die sogenannten Rezeptoren. Diese versorgen die Schaltzentrale (das Gehirn) mit wichtigen Informationen darüber, wie der Belastungszustand und der funktionelle Zustand der Zähne und Kiefer ist. Stehen die Kiefer richtig und gleichmäßig aufeinander, wie hoch ist die Kraft der Kaumuskeln in diesem Moment usw. usw. Bedenken Sie, dass Sie (bzw. die Sensoren) schon ein Haar auf den Zähnen bemerken und das dem Gehirn mitteilen. Dieses System ist also schon sehr empfindlich und genau!

Mit jedem Zahn der verloren geht, verschwinden daher auch eine Vielzahl von diesen Rezeptoren und mit ihnen Informationsquellen für das System. Die Feineinstellung ist damit immer schwerer möglich. Das führt dazu, dass das System immer mehr an Feinheit verliert. Das wiederum erhöht den Verschleiss wenn das System arbeitet! Ein Teufelskreislauf!

Die Rettung, die Wurzelkanalbehandlung

Das Wichtigste zuerst: Keine Behandlung ist angenehm, aber durch die von uns entwickelte besonders schonende Betäubung ist auch die Wurzelkanalbehandlung schmerzfrei.

Zunächst wird der Zahnnerv mit Hilfe eines Mikroskopes oder einer Lupenbrille ( beide liefern die gleiche Vergrößerung) freigelegt. Damit ist gewährleistet, dass Ihr Behandler eine optimale Sicht auf das Geschehen bekommt.

Darauf folgt eine medikamentöse Behandlung mit Spülungen an die sich eine Photodynamische Laser-Therapie anschließt. Hier ist es das gemeinsame Ziel, dafür zu sorgen, dass das Wurzelkanal-System vollständig von allen Bakterien und Mikroorganismen befreit wird. Wir machen also einmal gründlich sauber, wenn Sie so wollen!

Abschließend wird der gesäuberte Wurzelkanal mit einer Bio-Kompatiblen Wurzelfüllung aufgefüllt und abgedichtet und der Zahn wird mit einer Füllung bakteriendicht verschlossen!

Im Anschluss an die Wurzelkanalbehandlung empfehlen wir, den Zahn zu überkronen, um den weitestgehend ausgehöhlten und dadurch innerlich geschwächten Zahn zu schützen. Ein Wurzelgefüllter Zahn ist nicht so belastbar wie das Original.

Dann haben Sie es geschafft und einen Zahn gerettet!

Beratung vereinbaren