Shadow
Slider
Implantat

 Implantat

Zahnimplantat

Zahnimplantat Implantat

Implantate und Kronen sofort

Implantat
Wenn ich acht Stunden Zeit hätte um einen Baum zu fällen, würde ich sechs Stunden die Axt schleifen.

Abraham Lincoln, 16. Präsident der Vereinigten Staaten von Amerika





 Vorbereitungsphase

  • 1

    Screening

    Implantat

    In einer ersten Behandlungsphase wird der individuelle körperliche und dentale Status ermittelt. Dies ist extrem wichtig, da sich das Operationsgebiet in der Einheilphase in den ersten 10-20 Tagen nicht bakteriell infizieren darf. In Absprache mit dem Patienten wird also im Vorfeld eine individuelle Vorbereitung durchgeführt um die für eine solche Operation optimalen Umstände herzustellen. Der Zeitraum ist hier individuell verschieden und kann je nach körperlicher Verfassung des Patienten auch schon mal mehrere Wochen betragen, wenn die Blutwerte optimiert werden müssen!

    1

  • 2

    Digitale Planung

    Modernste digitale Volumentomographie und computergestützte Planungssoftware der neuesten Generation ermöglichen eine präzise Vorab-Simulation des späteren Ergebnisses. So bekommt man schon in der Vorbereitungsphase Kenntnisse über individuelle Herausforderungen und der Behandler der Praxis Mainz kann die Operationsstrategie optimal und individuell auf den Patienten abstimmen.

    2

  • 3

    Besprechung

    Als letzte Station vor der eigentlichen Operation werden mit dem Patienten abschließend die geplante Operations-Durchführung, das zu erwartende Endergebnis und die Blutwerte besprochen. Danach kann die eigentliche Behandlungsphase beginnen

    3

Behandlungsphase

Neue Zähne, neue Zahnwurzel, Kieferknochen,

  • 1

    Anprobe der Bohrschablone

    Die Bohrschablone ist das zentrale Herzstück der gesamten Operation. Position, Höhe und die Achsneigung des Implantates, alles ist in die Bohrschablone

    übertragen worden. Ein passgenauer Sitz ist aus diesem Grund so wichtig! Dann gibt es auch bei der anschließenden Versorgung des Implantates mit der Implantat-Krone keine unliebsamen Überraschungen. Alles fügt sich nahtlos zusammen! (5 Min)

  • 2

    Anästhesie

    Um Ihnen eine möglichst optimale und komfortable Behandlung zu ermöglich wird nach einer von uns entwickelte Methode besonders sanft der Kiefer und mit ihm die Zähne betäubt. ( ca. 15 Min)

  • 3

    Zahnentfernung

    Der zu entfernende Zahn wird nun schonend entfern. Hierbei wird sehr sorgfältig darauf geachten, dass die Operation  so durchgeführt wird, dass so viel gesunder Knochen, der sich in direkter Nachbarschaft des Zahnes befindet, erhalten bleibt. So ist eine natürlich Stützzone für das Implantat gegeben. Bleibt der Knochen erhalten, bleibt die Blutversorgung erhalten und das Implantat „heilt“ optimal ein (ca. 30 Min)

  • 4

    Vorbereitung des Implantatbettes

    Nun wird das Gebiet in dem der Zahn stand mit einem Laser der neuesten Generation von Bakterienrückständen gesäubert, damit das neue Implantat nicht von Bakterien besiedelt wird und die Einheilung scheitert. Zunächst erfolgt eine Tinktur, die ca. 60 Sekunden einwirkt und danach wird diese Tinktur mit einem Dioden-Laser aktiviert. Dabei entsteht Sauerstoff, der die Bakterien zerstört. Es wird hierbei keine biologische Struktur des Körpers beschädigt! Diese schonende Desinfektion der Implantat-Stelle ist die Voraussetzung für ein nachfolgendes, sauberes Einheilen des Implantates! (ca. 5 Min)

  • 5

    Einsetzen des Implantates

    Bedingt durch die digitale Planung lange bevor das Implantat dann tatsächlich eingesetzt wird, wird mit Hilfe der Bohrschablone das Implantat exakt in die Position gebracht, die vorher ermittelt wurde. Für die Sofort-Belastung des Implantates ist es hier Voraussetzung, dass das Implantat Primärstabil ist. Das bedeutet, dass das Implantat so fest im Knochen fixiert ist, dass selbst unter sofortiger Belastung das Implantat sich nicht bewegt und die Einheilung ohne Komplikationen verlaufen kann. Die Festigkeit des Implantates wird mit moderner Messungen, der sog. Resonanzfrequenzanalyse, ermittelt. Wir verlassen uns hier nicht nur auf das eigene Gefühl sondern ermitteln verifizierbare Messwerte, die auch dokumentiert werden können. Ist das Implantat primärstabil, kann die direkte Versorgung des Implantates mit einer Krone oder Brücke vorgenommen werden ( ca. 30 Min/Implantat)

  • 6

    3D-Scan des gesetzten Implantates

    Um die Position des Implantates und somit die Position der neuen Krone bestimmen zu können, wird nun ein sog. Scankörper auf das Implantat geschraubt und anschließend mit einem 3D-Scanner im Mund (dem sog. Intraoral-Scanner) gescannt. So kann der Zahnarzt die Situation in Ihrem Mund auf einen PC übertragen und die Krone, die Prothese  oder die Brücke im CAD-Verfahren am PC designen (ca. 30 Min)

Zahntechnische Herstellung

während der zahntechnischen Herstellung haben die Patienten Pause

  • 1

    Digitales Designen der Kronen & Brücken (CAD)

    Anhand der 3D-Scans designt der behandelnde Zahnarzt persönlich im CAD-Verfahren Ihre Kronen und Brücken am PC (ca. 30 Min)

    1

  • 2

    3D-Herstellung (CAM)

    Mit zwei modernen 5-Achs-Fräsen werden die vorher designten Kronen & Brücken produziert. Hochpräzise und Reproduzierbar
    (ca. 20 Min / Zahn)

    2

  • 3

    Qualitätskontrolle

    Nach der Fertigstellung im 3D-Verfahren werden die Kronen vom behandelnden Zahnarzt visuell unter dem Mikroskop kontrolliert und für die Einklebung beim Patienten konditioniert ( ca. 20 Min)

    3

Versorgungsphase

Implantat

  • 1

    Anprobe

    Zunächst werden die Kronen am Patienten anprobiert und unter Hilfe einer 5-fachen Lupenvergrößerung auf Passgenauigkeit überprüft. Hier kann der Patient auch schon einmal den Biss überprüfen und sich von der Farbgenauigkeit überzeugen (ca. 10 Min)

    1

  • 2

    Verschraubung / Verklebung der fertigen Kronen mit dem Implantat

    Je nach gewünschter Ausführungsform (verklebt oder verschraubt), für die Sie sich unter Hilfe des behandelnden Zahnarztes entschieden haben, werden die fertigen Kronen, Brücken oder die Prothese mit den Implantaten im Mund verbunden (ca. 5 Min/Krone)

    2

  • 3

    End-Kontrolle

    Nun werden zum Schluss noch einmal alle wichtigen Parameter durch den Zahnarzt überprüft. Sitz der Krone auf dem Implantat, Drehmoment der Verschraubung, Klebespalt zwischen Abutment und Krone und vor allem die Funktionelle Gestaltung der Kaufläche werden unter 5- facher Lupenvergrößerung überprüft. Der Funktionellen Gestaltung der Kauflächen kommt eine besonders große Bedeutung bei der Sofort-Belastung zu, da ein frisch gesetztes Implantat nicht falsch belastet werden darf. Deswegen ist es so wichtig, dass dieser Aspekt von Anfang an, schon bei der Planung, berücksichtigt wurde. Das ist nach unserer Auffassung nur dann gewährleistet, wenn nicht nur die Durchführung, sondern sowohl die Planung, die Durchführung und die Versorgung durch ein und denselben Arzt erfolgt, der auch alle dieser verschiedenen Disziplinen beherrschen muss. Von einer Aufteilung auf womöglich verschiedene Behandler oder Zahntechniker oder gar die Herstellung in externen Laboren raten wir dringend ab!

    Viele Köche verderben den Bei

    3